TOP Ö 2: Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Zur Planungen über die Sanierung des Bahnhofs Oberwinter bittet eine Bürgerin darum, dass eventuelle Aufzuganlagen so bemessen werden sollten, dass auch mindestens ein Fahrrad die Einrichtung benutzen kann.

Sie weist weiterhin darauf hin, dass entlang der Straße Im Ellig zwischen dem Drachenfelsweg und dem Siebengebirgsweg hintereinanderstehende Straßenlaternen nachts ausgeschaltet werden. Da jedoch die nächsten Laternen erst in den beiden Seitenstraßen stehen, ist der Gehweg Im Ellig sehr dunkel.

Thomas Dackweiler teilt in seiner Funktion als Mitglied des Presbyteriums der ev. Kirche mit, dass die Kirche angesichts immer geringer werdender Mitgliederzahlen zu viele und zu teure Gebäude unterhält. Die Kirche wie auch das angrenzende Pfarrhaus sollen als Zentrum erhalten bleiben. Nicht auszuschließen ist jedoch, dass sich die Kirche vom Gemeindehaus incl. Vordergebäude trennen muss. Grund hierfür sind nicht zuletzt ein erheblicher Sanierungsstau sowie jährliche Unterhaltungskosten in Höhe von rund 20.000 €. Endgültige Beschlüsse über die weitere Verwendung der Gebäude werden von der Kirche voraussichtlich im November 2014 gefasst. Sollte sich bis dahin keine anderweitige Lösung abzeichnen, müssen die beiden Gebäude verkauft werden.

Schließlich bittet er darum, auf der Straße Im Ellig die eine Fahrbahnmarkierung wiederherzustellen..