TOP Ö 6: Gestaltung der Glasfläche der neuen Bushaltestelle am Hafen, Fahrtrichtung Remagen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

Auch die bergseitige Wartehalle soll durch eine Grafik vor Verunreinigungen geschützt werden. Herr Ölschläger soll beauftragt werden, eine Gestaltung mit der Oberwinterer Pumpe nebst Fachwerkhaus als Motiv zu entwickeln.


Protokoll:

Ausgehend von den bislang positiven Erfahrungen mit der Gestaltung der rheinseitigen Wartehalle sollen auch die Glaswände der bergseitigen Halle mit einer Strichzeichnung gestaltet werden, um der Verunreinigung durch Grafittis vorzubeugen. Zwar ist die Situation insoweit anders, dass man bei der neuen Halle auf Gehölze und Gebäude im Hintergrund schaut. Dennoch soll auch bei dieser Halle mit der Zeichnung einer Verunreinigung vorgebeugt werden.

Mit diesem Ziel hat der Vorsitzende bereits mit Herrn Ölschläger gesprochen, der bereits die Grafik an der rheinseitigen Halle entworfen hat. Eine abschließende Antwort wird nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub erwartet. Als Motiv könnte die Pumpe mit angrenzendem Fachwerkhaus dienen.

Nach Diskussion ergeht folgender