TOP Ö 4: Umgestaltung/Erweiterung des Boule-Platzes zum Mehrgenerationenplatz, Beratung und Beschluss

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschlussvorschlag:

 

Der Ortsbeirat spricht sich für die Anschaffung und Installation von 3 Edelstahl Trimm-Dich-Geräten (Crosser, Rücken-Hüft-Trainer, Arm-Rumpf-Trainer) sowie eines ebenerdigen Trampolins mit einseitigem Handlauf und eines Balancierseils aus.

Zudem soll wie in der vorherigen Sitzung beraten und beschlossen der Trinkwasserspender dort installiert werden. Des Weiteren soll hier ein Fahrradständer aufgestellt werden.

Die genauen Standorte der einzelnen Elemente sollen im Rahmen eines Ortstermins mit der Verwaltung festgelegt werden.

 

Ergebnis:       Der Beschluss ergeht einstimmig.

 

 


Ortsvorsteher Axel Blumenstein berichtet, dass im städtischen Haushalt 2020 30.000€ für die Umgestaltung des Bouleplatzes zu einem Mehrgenerationenplatz und für Spielgeräte für den Spielplatz Batterieweg eingestellt worden sind.

In einem gemeinsamen Workshop des Ortsbeirates im Januar dieses Jahres wurde gemeinsam erarbeitet, dass die Aufwertung des Platzes, neben der Installation eines Trinkwasserspenders (welches Thema in der letzten Ortsbeiratssitzung war), durch die Installation von 3 Trimm-Dich-Fitnessgeräten aus Edelstahl, eines ebenerdigen Trampolins und eines Balancierseils erfolgen soll.

Die Fitnessgeräte sollen ganzheitlich zum Training des gesamten Körpers geeignet sein. Dies könnte in Form eines „Crossers“ (der alle Körperpartien anspricht), einem Gerät für die Stärkung der Muskulatur im Arm- und Schulterbereich und mit einem Gerät für die Rumpfmuskulatur sichergestellt werden.

Im Bereich des ebenerdigen Trampolins soll zudem an einer Seite ein kleiner Handlauf installiert werden, um die Nutzung dieses Gerätes für alle Altersgruppen zu ermöglichen.

Die genauen Standorte müssen noch in einem gemeinsamen Ortstermin mit der Verwaltung festgelegt werden.

Aufgrund der Einschränkungen in der Coronakrise hatte der Ortsbeirat bereits per Email-Abstimmung die Auswahl der Geräte vorgenommen, damit der Bauhof vorab entsprechende Preisanfragen starten kann.

Durch die Corona-Pandemie haben sich nun für den Haushalt der Stadt Remagen finanzielle Einschränkungen ergeben, die einen Nachtragshaushalt erforderlich machten. Aufgrund dieses Nachtragshaushalts mussten notgedrungen sämtliche dieser freiwilligen und gestalterischen Ausgaben gestrichen werden, so auch die Umsetzung des Projektes am Boule-Platz.

Der Ortsbeirat wird jedoch weiterhin daran arbeiten, dass dieses Konzept im Rahmen des Haushaltes 2021 eine Umsetzung erfährt. Aus diesem Grunde sollen bereits heute die förmliche Abstimmung und der Beschluss gefasst werden.