TOP Ö 3: Vorstellung des Projektes "Wohnen für Hilfe"

Frau Schneider stellt das Projekt „Wohnen für Hilfe“ des Studierendenwerks der Hochschule Koblenz vor. Ziel des Projekts ist es, Wohnpartnerschaften zwischen Studierenden des RheinAhrCampus und Remagener Bürgern zu vermitteln. Studierende erhalten Wohnraum und zahlen dafür mit Unterstützung im Alltag (Faustregel: Für 1 qm Wohnraum leistet der Studierende 1 Stunde Hilfe im Monat). Das Studierendenwerk organisiert und betreut die Wohnpartnerschaften. Weitere Infos erteilt gerne Frau Schneider oder über www.wohnen-fuer-Hilfe.de .

 

Der Seniorenbeirat begrüßt dieses Projekt.