Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Nein: 2, Enthaltungen: 2

Beschluss:

Den Vorschlägen der Verwaltung wird grundsätzlich zugestimmt. Als weiterer Standort wird in beiden Fällen der Bereich des Gewerbegebietes vorgeschlagen.

Der Beschluss erging mehrheitlich bei zwei Gegenstimmen und zwei  Enthaltungen.


Protokoll:

Ortsvorsteher Walter Köbbing informiert den Ortsbeirat über die nächste Aktion zum Thema „Sauberes Remagen“. Auf einem Plakat soll auf die Problematik durch die Verschmutzung durch Hundekot hingewiesen werden. Die Verwaltung schlägt folgende Standorte vor und bittet gegebenenfalls um weitere Vorschläge.

 

Bereich Hinterhausen

Zugänge zu den Feldern Richtung Kripp

Leinpfad im Bereich Nato-Rampe

Leinpfad zwischen Fährgasse und Brücke

Weg zwischen Jahnstraße und Am Sportsplatz entlang der Bahn

Fußweg zwischen FH und Neubaugebiet Am Römerhof

Neubaugebiet Am Römerhof

 

Rolf Plewa und Dr. Peter Wyborny raten von der Aktion ab, da sie eine Antiwerbung für die Stadt Remagen darstelle. Kenneth Heydecke schlägt vor, Vergehen zu ahnden, da dies effektiver sei.

 

Walter Köbbing erläutert darauf hin, dass die Plakate zeitlich begrenzt aufgestellt würden. Im nächsten Schritt würden dann verstärkt Kontrollen durchgeführt.

Gabriele Merten regt an, neben den genannten Standorten auch im Gewerbegebiet ein solches Schild aufzustellen. Auch müsse dem Bürger die Möglichkeit gegeben werden, den Hundekot zu entsorgen, daher sei es sinnvoll, im Bereich des Gewerbegebietes und der Kripper Felder einige Papierkörbe aufzustellen.

 

Ein weiteres Plakat beschäftigt sich mit dem Thema Abfall. Auch hier schlägt die Verwaltung folgende Standorte vor und bittet um weitere Anregungen.

 

Bereich Spielplatz Siegfriedstraße

Bereich Altglascontainer am Stadion

Hochbeet (Maisons-Laffitte-Platz)

P+R Einfahrt am McDonalds

Von-Lassaulx-Straße Bereich Alte Post