Beschluss: mehrfach beschlossen

Protokoll:

Beratungsergebnis für Kripp

(TOP 13)

Um den Verkehr vom Ortseingang Quellenstraße zu verlangsamen, sollen im Bereich Ringofenstraße bis Römerstraße/Im Ahrtal Parkbuchten (auf Fahrbahn aufgezeichnet) angelegt werden. Der Ortsbeirat soll die Lage der Parkbuchten festlegen.

 

Beschluss:

Der Ortsbeirat fordert, dass das Ordnungsamt in Verbindung mit der Polizei die Festlegung der Parkbuchten vornehmen soll, damit auch gewährleistet ist, dass Grundstückseinfahren ausreichend frei bleiben und die Parkbuchten die notwendige Größe haben

 

Abstimmung:                         Ja-Stimmen:                        10

                                              Nein-Stimmen:                        0

                        Enthaltungen:                        0

 

Ergebnis:            Einstimmig angenommen

 

Das Problem Überquerung Quellenstraße/Ecke Römerstraße – Zum Ahrtal wurde erkannt, aber es konnte keine Lösung gefunden werden

 

Quellenstraße Bereich Zebrastreifen Ecke Vossstrasse

Der Zebrastreifen liegt zu nahe am Kreuzungsbereich, hierdurch erhöhte Unfallgefahr.

 

Beschluss:          Der vorhandene Zebrastreifen wird Richtung Ortsausgang verlegt.

 

Abstimmung:                         Ja-Stimmen:                        10

                                              Nein-Stimmen:                        0

                        Enthaltungen:                        0

 

Ergebnis:            Einstimmig angenommen

 

Im Bereich Quellenstraße / Badenacker wäre keine Überquerungshilfe notwendig, da die Straße während der Fährpausen problemlos überquert werden kann.

 

Eine 30erZone ist nur in Ausnahmefällen zulässig. Dies ist im Bereich Sandweg bis Fähre nicht gegeben

 

Mittelstraße Ortsausgang

Um auch hier den Verkehr zu verlangsamen soll analog zur Quellenstraße in der Mittelstraße im Bereich Balthasar Kreuz bis Haus Nr. 160 ebenfalls Parkbuchten angelegt werden, jedoch beidseitig versetzt.

 

Dieter Breuer, FBL

Beidseitiges Parken würde dem zeitweise recht hohem Verkehrsaufkommen (in den Morgenstunden und am frühen Abend) den Verkehrsfluss unnötig behindern. Er lehnt beidseitiges Parken ab.

 

Beschluss:          Einseitige Parkbuchten rechts Richtung Remagen anbringen

 

Abstimmung:                         Ja-Stimmen:                        10

                                              Nein-Stimmen:                        0

                        Enthaltungen:                        0

 

Ergebnis:            Einstimmig angenommen

 

Der Ortsvorsteher hat über die Vorsitzende des SVK darum gebeten, dass auf den Wegen zum neuen Sportplatz (Römerstraße und Breslauer Straße) langsam gefahren wird und auswärtige Spieler auf den Weg durch das Gewerbegebiet Remagen hingewiesen werden.

 

Dieter Breuer, FBL, merkt an, dass der Zuweg von der Römerstraße bis zjm neuen Sportplatz durch die Jagdgenossenschaft hergerichtet wird. Sie hat Gelder zum Ausbau mit Buchten bewilligt.

 

Herr Dr. Finger empfiehlt, festgestellte Mängel aufzulisten und mit Fotos zu dokumentieren und nach einem halben Jahr bei der Stadt / Bauhof nachzuhaken.

 

Jörg Dargel, Bündnis 90/Grüne, bemängelt den Ausbau des Fußweges Dr. Karsten-Weg.

 

Der Ortsvorsteher erklärt, dass die Stadt nicht Eigentümer des Weges ist und der Eigentümer einem Ausbau nicht einwilligt. Deshalb darf hier nicht ausgebaut werden.